Spectacular Fashion Shows Modefachschule Sigmaringen

FASHION ON THE HIGHEST LEVEL Was kommt, was geht, was bleibt? Kaum eine Frage ist in der Mode so wichtig wie diese. Und nichts könnte sie besser beantworten, als eine Fashion Show. An zwei Tagen zeigen NachwuchsdesignerInnen der über Deutschland hinaus bekannten renommierten Modefachschule Sigmaringen in spektakulären Schauen und choreographierten Fashion Flash Mobs, was nicht nur in der kommenden Saison, sondern auch in Zukunft Trend bleibt: cultural diversity und anspruchsvolle sustainable fashion.

Exklusiv und vorab führen die angehenden ModedesignerInnen und MaßschneiderInnen am Eröffnungsabend. sowie am Samstag in den Fashion Shows den BesucherInnen des Oberstdorfer Fotogipfels ein Best off aus ihren variationsreichen Interpretationen zum Thema „Culture Club“ vor. Die nicht nur selbstdesignten, sondern auch die genähten Teile aus den Kollektionen des aktuellen

Mittwoch, den 26.06. / Eröffnungsabend & Samstag, den 29.06. / 12:30 Uhr / Outdoorbühne im Kurpark.
Eintritt kostenfrei.

Alesandro Helmholdt Bild

ALESSANDRO HELMHOLDT

NAGUAL. Mit Hilfe der Mode für Akzeptanz, Gleichberechtigung und eine freie Welt kämpfen! Meine Design-Ästhetik spielt mit veränderten Proportionsverhältnissen, Pop-Art-Elementen,surrealen Prints und extravaganten Silhouetten! Als Designer stehe ich für ausgefallene, dekonstruierte und kreative Konzepte, die einen künstlerischen Charakter haben. „Nagual“ ist eine Unisex-Kollektion die gegen unsere stereotypischen Rollenklischees demonstriert und einen frei- aber auch zeitgeistlichen Look repräsentiert.

alessandro.helmholdt@web.de • 015774449397

ALINA ROTHMUND

GOLDEN ROMANCE. Japan trifft auf Business Formen und Elemente des Kimonos werden mit Formen der klassischen Businessmode vermischt und lassen so etwas Neues entstehen. „Egal wie weit der Weg ist, irgendwann muss man den ersten Schritt gehen.“ Denn jeder ist für seinen Weg selbst verantwortlich und hat die Macht und Kontrolle darüber, das Beste zu geben und somit seine Ziele zu erreichen.

alina.rothmund@freenet.de • 017647612462

Alina Rothmund Bild
Anja Wanninger Bild

ANJA WANNINGER

WORK. Meine Streetstyle-Kollektion „WORK“ ist eine Neuinterpretation der Massai Kultur aus Kenia. Die Massai-Krieger sind ein ziegenhütendes Nomadenvolk aus Kenia, die leider aufgrund des zunehmenden Kapitalismus‘ nicht mehr so leben können, wie sie es schon seit Jahrhunderten tun. Denn sie müssen in die Städte um dort Geld zu verdienen. Sei es durch Prostitution oder als Fotomotiv für Touristen. Sie arbeiten nicht, weil es Ihnen gefällt, sondern kämpfen um‘s Überleben. Ich möchte mit meiner Kollektion ein Zeichen gegen den Kapitalismus setzen, getreu dem Motto: „Kapitalismus regiert zwar die Welt – aber DICH nicht!“ Sponsoren: AlbStoffe, MR creation, schuh noll.

anja-w.14@web.de • 015111094947

ANNA ANSPANN

BACK TO LIFE. Angelehnt an die amerikanische Sitcom „The Fresh Prince of Bel Air“ (90er) vereint meine Kollektion den Gegensatz zwischen westlichen Schnitten und afrikanischen Mustern. Sie soll die ungewöhnliche Persönlichkeit des Hauptcharakters, seine Verbundenheit zu Hip-Hop, seinen Idolen Malcom X und Martin Luther King und vor allem sein Selbstvertrauen in seine Identität einfangen.
“I have a dream that my four little children will one day live in a nation where they will not be judged by the color of their skin, but by the content of their character.”- Martin Luther King Jr. - Die gemusterten Stoffe sind Originale aus Togo, Kamerun und Holland.

anna.anspann@web.de • 015735628242

Anna Anspann Bild
Celine Walentowski Bild

CELINE WALENTOWSKI

+/- degrees. Die Verschmelzung aus eisiger Kälte und unerträglicher Hitze. Norwegen – Marokko Norwegen - die schneebedeckten Berge, Menschen, die sich durch wärmende Felle und Strickpullover vor der Kälte schützen. Marokko – eine Reise in das Land der Träume – 1001 Nacht – die endlosen Weiten der Wüste, prachtvolle Farben, Schlangen und Kamele. Die Verschmelzung aus Kälte und Wärme spiegelt sich in der Kollektion durch acht Outfits wieder. Die Verwendung der wärmenden norwegischen Stoffe welche die Farben Marokkos zum Ausdruck bringen, lässt die Kollektion zu einem wahren Farbspektakel auf dem Laufsteg werden. „I respect the traditions, but I break the rules“ Alexander McQueen

celinewalentowski28@gmail.com • 016098687133

COLIN TEN HÖVEL

X-ATLANTICA. Atlantis, ein Volk, eine Macht, ein Mythos. Oder doch Gegenwart? Ihre Energie bezogen die Atlanta von einem heiligen Kristall, der über ihrer Stadt schwebte. Die verstorbenen Könige, so heißt es, sollen dort über sie gewacht haben. Eleganz, majestätisches Auftreten und prunkvolle Kunstwerke prägten die Zeit und die Stadt. Mit aufwändiger Schnittführung, akzentreichen Kleidern und einer Prise Paradies, werde ich der totgeglaubten Stadt wieder Leben einhauchen!

colin-th@web.de • Instagram: colin_ten_hoevel

Colin ten Hövel Bild
Colin List Bild

COLIN LIST

Schottland & Japan. Verspielt, schlicht, bequem, unauffällig androgyn.

Zitat:
„Eigenheit kann weder unterdrückt, noch erzwungen werden“ - Ich.

instagram: 1_truc

CORINNA SCHÄTZLE

CONTRARY. All we do is sit in silence waiting for a sign
– all we do is drive.

corinnaschaetzle@web.de • Instagram: passionwitharts

Corinna Schätzle Bild
Denise Strom Bild

DENISE STROM

MAHARANI. Durch eine elegante Schnittführung, setzt meine Kollektion den Körper gekonnt und schmeichelhaft in Szene. Das wird erzielt durch klassische indische Elemente, wie hohe Schlitze, Stehkrägen und einer schmalen Form, kombiniert mit meiner Interpretation der Sari Wickeltechnik. Kräftige Gewürzfarben, elegante Goldtöne und das angenehme Gefühl von Seide auf der
Haut, sollen dazu beitragen, dass sich die Träger wohlfühlen und somit Selbstsicherheit ausstrahlen. Wir haben selbst in der Hand, was uns individuell glücklich macht und Kleidung die aussagt DU BIST SCHÖN beflügelt uns – also warum sollten wir nicht genau das tragen? MAKE LIFE YOUR RUNWAY

denise.strom@gmx.de • 017684343523

ELLEN BIRK

LIKE THE INUIT. Durch die Vermischung von Tradition und dem kargen Leben der Inuit und der moderne der mitteleuropäischen Kleidungsgewohnheiten ist meine Kollektion „like the inuit“ entstanden. „Alles bewegt sich, alles dreht sich, alles vermischt sich. Menschen, Kulturen, Stile gehen auf die Reise um die Welt.“ Traditionelle Muster und Fell zusammen mit Jeans und fließenden Stoffen machen meine Kollektion aus. Vielen Dank an meine Familie, Freunde und Verwandten für die Unterstützung.

ellen.birk@t-online.de

Ellen Birk Bild
Hannah Bucher Bild

HANNAH BUCHER

HEIMATLIEBE. Das Allgäu steht für Tradition, Heimat und
pure Leidenschaft. Es hat mich gefreut, dies in dieser Kollektion umzusetzen und ein Teil davon zu sein die
Tradition weiter leben zu lassen.

hannah-bucher@gmx.de • 01629190071

HANNAH ISABO

>> DOS MIL <<. „Geld ist nichts. Aber viel Geld, das ist etwas Anderes.“ Die Kluft zwischen arm und reich in Mexico scheint unüberwindbar. Traditionen und die Tracht verbinden jedoch beides miteinander und sind die Hauptinspiration für die weit fallenden Tüll-Kreationen.
2000.

hannah.isabo@gmail.com • Instagram: hannah_isabo_

Hannah Isabo Bild
Jonas Ritter Bild

JONAS RITTER

Symmetrie und Asymmetrie
Ordnung und Chaos
Reinheit und Korruption

contact@jonasritter.net • 01729293876

JOSEFINE SCHOLL

MARROKKO. Mit meiner Sommer-Kollektion bringe ich euch das Land Marrokko etwas näher. Elegante Schnitte, kräftige Farben und verspielte Details, wie Fransen, Borten und Quasten erinnern an den Kaftan, der dort traditionell getragen wird.

josefine.scholl@gmx.de • 015236509989

Josefine Scholl Bild
Julia Überall Bild

JULIA ÜBERALL

BADAWI ist das arabische Wort für Beduinen. Mit dieser gleichnamigen Kollektion soll die Freiheit der Beduinen wiedergespiegelt und die scheinbar unendliche Weite der Sahara und die damit verbundene „Freiheit im
Freiraum“ symbolisiert werden.

julia.ueberall@outlook.de • 017686058984

LEA WILLBURGER

PIROSHKA. Nördliche und östliche Blumen fügen sich zu einem bunten Blumenstrauß zusammen. Frech, süß und ungestüm umtanzen die verschiedenen Blumen gemischt mit unterschiedlichen Mustern die Outfits und lassen die Trägerin zu einer Piroshka (lat. Die Herrliche, die Schöne) erblühen. So denke oft an Piroshka und lass dich von ihr
verzaubern.

lea.willburger@web.de • 017699402833

Lea Willburger Bild
Lucia Bierent Bild

LUCIA BIERENT

HIMAPATA. Himalaya trifft auf Alpen Von den größten Gipfeln der Welt bis zum kleinen unscheinbaren Edelweiß, meine Sportkollektion verbindet Tracht, Religion und
Natur der verschiede Gebirgsgruppen. Hört ihr es schon? Der Berg ruft. Vielen Dank für die Unterstützung, Engelbert Strauss, Nora Kühner, Myboshi, YKK und an meine PA‘s, Familie und Freunde.

lucia@bierent.de • 015156753017

LYDIA RATH

NIDAVELLIR. Winter‘s coming now we feel that taste of north carried by the salty air and the pouring rain can you hear the whispering waves they are telling the tales of the endless sea für alle, die das Meerweh gepackt hat für alle, die den Norden lieben.

novemberhuhn@t-online.de • 015162779788

Lydia Rath Bild
Mara Nüllen Bild

MARA NÜLLEN

NEFELIBATA. „We gave the future to the winds and slumbered tranquilly in the present, weaving the dull world
around us into dreams.“ - Edgar Allan Poe. Meine Kollektion stellt sich durch die Verwendung der sakralen Silhouette gegen die plakative Darstellung der eigenen Tiefgründigkeit. Sie bietet eine Möglichkeit, wieder Mystik und Eleganz in die sportlich geschnittene Alltagsmode zu bringen.

maranpunkt@gmail.com • 015775842141

NADIA REICHLE

HURRIYA. Aktuell ist die Frauenbewegung in Arabien immer weiter am wachsen. Die Frauen wollen Rechte, sie wollen gehört und respektiert werden und setzen sich seit geraumer Zeit immer intensiver dafür ein. Meine Kleider sollen die Frau umspielen, einen Funken Haut zeigen und trotzdem den Bezug zur Tradition nicht verlieren. Applikationen und orientalische Elemente verleihen der lässig fallenden Kleidung den eleganten Touch.

nadiareichle@web.de • 01742706375

Nadia Reichle Bild
Nele Henrich Bild

NELE HENRICH

SAGRADA. Diese Kollektion stellt starke, feminine Frauen in den Vordergrund. Einflüsse des Zusammenspiels von Bewegung, Design und Architektur lassen sich in jedem Outfit wiederfinden. Dabei verschmelzen elegante, romantische sowie anmutige Elemente miteinander und spiegeln die Vielseitigkeit moderner Frauen wider.
„A girl should be two things: classy and fabulous.“ - Coco Chanel

nele98@aol.com • 017680510425

NICOLAS ALBUS

Šee. Verbindet traditionelle Elemente der westafrikanischen Maskentänzer mit neuem funktionalem Streetstyle.
Schnittformen sind übertrieben und oversized. Neuartige Silhouetten entstehen durch überraschende Verbindungen
von Schals an neuen untypischen Stellen.

albus.nicolas@googlemail.com • 015127566549

Nicolas Albus Bild
Pelin Öteles Bild

PELIN ÖTELES

DER HEIßE SAHARAWIND. Weite deine Flügel und lass dich davon treiben. Weg von der trüben Stadt hinein in heiße Winde und leidenschaftliche Tänze. - Spüre den Saharawind.

ppelinoeteles@gmail.com • 015778826233

REBECCA MEYER

Por amor al arte
la luna se bajo del cielo para consolarte
las nubes dejaron paso al sol para iluminarte

Aus Liebe zur Kunst
beugt sich der Mond vom Himmel um dich zu trösten
lassen die Wolken die Sonne gewähren um dich zu erleuchten

la mía meine Freiheit meine Lebensfreude
becca.meyer@web.de • 017622290522

Rebecca Meyer Bild
Rebecca Stein Bild

REBECCA STEIN

NEW DELHI’S LOOK. Eine extravagante Linienführung, schmale Taille und stark betonte Hüften. Das sind die Stilelemente der 50er Jahre. Hauptsächlich inspiriert durch Christian Dior’s New Look verschmelzen sie mit originalen
indischen Saris. Durch diese Verbindung entsteht ein besonderes Flair geprägt von der strengen indischen Kultur und der Weltoffenheit der westlichen Länder. Tauchen Sie mit mir ein in diese Welt der Gegensätze und entdecken Sie den New Look New Delhi’s.

rere.stein@web.de • 015775342660

SARAH HADER

MADAME STREETSTYLE. Rokokoelemente wie der Justaucorps, die Weste, das Mieder und die Contouche werden mit sportlichen Streetstyles kombiniert. Diese Kombination aus mädchenhaft, verspielt und modern, sportlich macht die Kollektion aufregend. Steppjacken, Shirts und Pullover werden im Gegensatz zu Justaucorps und Mieder getragen. Durch den Materialmix aus feinen, hochwertigen Materialien wie Seide und sportlichen Strickwaren wird für Spannung gesorgt. Spannung erzeugt auch die Kombination aus zarten und kräftigen Farbtönen. Schleifen, Bänder und Rüschen runden die entspannten Outfits mit romantischem Feeling ab.

leoniesarah.harder@gmail.com

Sarah Harder Bild
Sophia Templer Bild

SOPHIA TEMPLER

AVADI VEYI. Alle wollen die Welt verändern, aber keiner sich selbst! Unsere Umwelt wird durch uns und die Textilindustrie jeden Tag mehr und mehr mit Plastik und anderen umweltschädlichen Stoffen belastet und ausgebeutet. Mit meiner Abschlusskollektion avadi veyi, was übersetzt „Wacht auf!“ bedeutet, möchte ich ein Zeichen setzen und dieser Entwicklung entgegenwirken. Deshalb verwende ich ausschließlich Materialien, die eigentlich Abfall sind. Gebrauchte/ abgenutzte Jeans, 2. Wahl Sonnenschirmstoffe und alte Plastikflaschen bilden hierbei die Hauptelemente. Wenn man bedenkt, dass zur Herstellung einer einzigen Jeans ca. 10.000l Wasser benötigt werden, sollte man spätestens anfangen sein Konsumverhalten zu überdenken. Denn die Veränderung beginnt in unseren Gedanken...AVADI VEYI!

sophia.templer@web.de • 01627449690

SOPHIE RÖMER

YORUBA ON THE ROCKS. Die Natur gibt dem Menschen alles, was er zum Überleben braucht. Doch wir betrachten die Erde als unser Eigentum, aus dem wir Kapital schlachten können. Meine Mode repräsentiert ein Zusammenspiel der Völker, die es verstanden haben mit und nicht gegen unseren Planeten zu arbeiten. Um unserem bestialischen Konsumverhalten ein Ende zu setzen, besteht meine Kollektion aus alten Pelzen, Restposten und Stoffen aus fairer Produktion. „Yoruba on the Rocks“ steht für nachhaltig gute Laune weltweit! Ein großes Dankeschön an meine Sponsoren Reiner Knochel, Gunold und Nora Kühner und an alle, die mir
unterstützend zur Seite standen.

roemer.sophie@gmx.de • 015202160489

Sophie Römer Bild
Tobias Rauch Bild

TOBIAS RAUCH

HYPERISTIC. Hyperistic bedeutet für mich das Übertreiben und Spielen mit Farben und Formen. In der Kollektion verschmilzt der Hype der 90er Jahre mit Elementen aus der Haute Couture. Tüll trifft auf Patches, Schwarz auf Kunterbunt und Oversize-Pullover verbinden sich mit weich fallenden Tüll-Röcken. Vielen lieben Dank an meine Sponsoren: Nora Kühner, Polyfill Austria.

tobiasrauch17@yahoo.de • 017622843994

VERONIKA HIERL

URBAN SOUL KISSES THE ALPS. - Die Natur, der Ausblick, die Freiheit - Das sind die Begriffe, die ich mit den Bergen in Verbindung bringe. Meine Kollektion bringt den Charme der bayerischen und österreichischen Kultur in die Großstadt. Die berühmten Bergsteiger Luis Trenker und ReinholdMessner waren meine Hauptinspirationsquellen.

veronika_hierl@t-online.de • 01701761839

Vronika Hierle Bild
Viola Schmidt Bild

VIOLA SCHMIDT

REVELATION„…und siehe, eine große Schar, welche niemand zählen konnte, aus allen Heiden und Völkern und Sprachen vor dem Stuhl stehend und vor dem Lamm, angetan mit weißen Kleidern und Palmen in ihren Händen…“ Offenbarung 7:9 Wenn der Schleier sich hebt und der Vorhang fällt…Am Ende der Zeiten kommen Menschen aus allen Völkern und Kulturen zusammen um gemeinsam vor Gott zu treten, erneuert und in Weiß gekleidet. Traditionelle Stilelemente unterstreichen den Charakter der jeweiligen Kultur und ergeben, vermischt mit Komponenten der Westlichen Kultur, einen zeitgemäßen Eindruck. So entsteht eine Ahnung dieser Vision, ein wahrer Culture Club zu Gottes Ehre.

violanaomi@t-online.de

Wie gut eine Schule ist, zeigt sich erst am Erfolg ihrer Absolventen. Wir informieren und beraten an unserer Schule Interessierte gerne auch am Telefon. Jederzeit, beliebig lange, individuell.

Modefachschule Sigmaringen (gemeinnützig!) Römerstr. 22, 72488 Sigmaringen
future@modefachschule.com / Tel: 07571 / 740110

Kontakt

Oberstdorf Tourismus GmbH
Fotogipfel Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 7004005
Fax +49 8322 7004099