Workshopleiter

Andi Pirchmoser
Andi Pirchmoser
Andreas Pirchmoser ist ausgebildeter Fotograf und war über viele Jahre der Studio- und Pressefotograf beim Bayerischen Fernsehen.

Er hat die Größen aus Funk und Fernsehen und alle Großereignisse im schnellen und qualitativ hochwertigen Pressebild dokumentiert.

Das Bild in Schwarz-Weiß hat die Nachkriegsgeschichte dokumentiert und war bis zum Ende der Analogfotografie der Inbegriff der schnellen und künstlerischen Reportage- und Eventfotografie.

Die analoge oder hybride Fotografie gewinnt wieder an Bedeutung - als kreative und künstlerische Ausdrucksform mit der gezielten Entschleunigung der Fotografie und der Fokussierung auf das Bild.

Andreas Pirchmoser ist Inhaber und Geschäftsführer des Fotohaus Foto Sessner GmbH in Dachau.

Harald Kröher
Harald Kröher
Harald Kröher, geboren 1955, belegte während seines Zweitstudiums zusätzlich etliche Fächer im künstlerischen Bereichen, wie auch die Fotografie.

Eine ganz besondere Sache war für ihn die Digitalisierung der Fotografie: Weg aus dem engen Labor an den PC war für ihn ein kreativer Schub. Seit fünf Jahren ist er der künstlerische Leiter der Fototage in Pirmasens.

Eines seiner Grundkonzepte ‚Mensch und Natur’ setzt er an vielen verschiedenen Locations in Europa mit immer neuen Modellen konsequent um. Auf der einen Seite zeigt er hier den klassischen Akt z.B. eingebunden in die wilde Landschaft der Bretagne, auf der anderen Seite ‚die Frau im weißen Kleid’, wie sie im Frühlingswind über die frischgrünen Wiesen im Elsass streift.

Weiterhin ist seine Heimat die Studiofotografie im Studio Stileben, aber auch als Dozent bei vielen Workshops und Lehraufträgen. Auch hier sucht er immer die Gegensätze, weg vom Mainstream, er drückt seinen Fotografien seinen Stempel auf. Er arbeitet im Studio oft sehr aufwendig, aber auch manchmal minimalistisch. Die differenzierten Gegebenheiten seines Studios fließen bei seinen Wettbewerbsbildern immer mit ein und haben ihn auch außerhalb seines gewohnten Umfeldes geprägt! So sind gerade neue Situationen und Locations aller Art eine Herausforderung für ihn.

Ein ganz besonderer Reiz bietet für ihn aber auch die Landschaft seiner Heimat, die Pfalz, mit ihren wilden Sandsteinfelsen und ihren endlosen Wäldern. In vielen Veröffentlichungen und Vorträgen darüber hat er sich auch einen Namen als Landschaftsfotograf gemacht, den er noch mit Reisedokumentationen über Norwegen und Frankreich erweitert hat. Mittlerweile sind viele Veröffentlichungen von Landschafts-, Portraits- und Aktbildern in Zeitschriften zu sehen.

Harald Kröher ist seit fast zwei Jahren für und mit Rollei als Fotograf, Workshop-Leiter und Referent im Einsatz. Zahlreiche gemeinsame Shootings, Messen und Workshops haben Rollei und Harald Kröher zusammen gestaltet und erfolgreich umgesetzt.

Vorträge des Referenten

  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Blitz Workshop - „Rollei HS Freeze - Inszenierte Fotografie – Flying in the Wind“
Hermann Netz
Hermann J. Netz
beschäftigt sich als Leica Zen-Fotograf und Land-Art-Künstler intensiv mit der Natur in Bayern. Dabei ist ihm der Dialog mit Natur und Kultur seiner Heimat sehr wichtig.

beschäftigt sich als Leica Zen-Fotograf und Land-Art-
Künstler intensiv mit der Natur in Bayern. Dabei
ist ihm der Dialog mit Natur und Kultur seiner Heimat
sehr wichtig.

Charakteristisch sind seine konzentrierten
Detailstudien, seine abstrakte Bildauffassung und
die minimalistische Arbeitsweise in der Tradition des
Zen.

Diese eigene Sichtweise kommt einer meditativen
Verschmelzung mit der Natur gleich. Seine Begeisterung
für den Jazz und japanische Haikus kommt
seinen fotografischen Arbeiten zugute und verschafft
ihm im Inneren die nötige geistige Flexibilität.

Vorträge des Referenten

  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Zen-Art
Jens Eilers
Jens Eilers
Meister des Fine Art Printings. Seine Neugier und Millionen clevere Klicks haben ihn zu einem der führenden Könner des Fine Art Printings gemacht. Seine Leidenschaft....

für die Apple-Technologie, Detailkenntnisse der fotografischen Arbeitsabläufe, sein Anspruch an Druckqualität und seine norddeutsche Lebensart machen den Hamburger zu einem der erfolgreichsten deutschen Meister und Lehrer in der Digitalen Dunkelkammer.

Keiner führt so kompetent, so stilsicher und so mitreißend durch die faszinierende Welt der anspruchsvollsten Großformatdrucker, multitalentierten Tinten, hochwertige Papiere sowie Leinwandmedien und profilierten Arbeitsprogramme wie der Mann, der sich als Mitbegründer der High Performance GmbH seit 1993 einen Namen machte und heute mit seinem eigenen Unternehmen Electronic Image Consutling neue Maßstäbe im Fine Art Printing setzt.

Mehrere tausend Schulungsteilnehmer, Profis wie Amateure, bescheinigen regelmäßig wieder aufs Neue wie wertvoll die Erkenntnisse aus seinen Workshops für die tägliche Praxis sind.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 13:00 · Fine Art Printing & Colormanagement
  • 09.06.2018 09:00 - 13:00 · Fine Art Printing & Colormanagement
Maike Jarsetz
Maike Jarsetz
Die Hamburgerin ist ausgebildete Fotografin, Fachbuchautorin und Trainerin für den Bereich Fotografie und Bildbearbeitung. Sie gilt als ausgewiesene Expertin für Adobe Photoshop...

...und Lightroom. Auf vielen Veranstaltungen der Fotografie- und Bildbearbeiter-Szene ist sie mit Präsentationen und Vorträgen vertreten. 2005 erschien Ihr erstes Photoshop-Buch für digitale Fotografie bei Galileo Press, das in kürzester Zeit zum Bestseller in der Photoshop-Literatur avancierte.

Seitdem sind von Ihr mehrere Bücher und diverse Video-Trainings zu Photoshop-, Lightroom und spezifischen Bildbearbeitungsthemen erschienen.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 17:00 · Lightroom Kompaktseminar - auf DU und DU mit Lightroom
  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Vom Motiv zum perfekten Bild
  • 09.06.2018 09:00 - 17:00 · Natur- und Landschaftsaufnahmen entwickeln - mit Photoshop Camera Raw und Lightroom
Shamsan Anders
Shamsan Anders
Der Berliner Streetfotograf Shamsan Anders arbeitet seit 2015 als unabhängiger Fotograf und Fotojournalist in den Bereichen Urban Lifestyle, Travel und Reportage-/Dokumentarfotografie.

Vor allem Environmental Portraits – authentische Straßen-Portraits von Menschen im Alltag, wurden für ihn in den letzten Jahren immer bedeutsamer. Sie sind auch bezeichnend für eine ausgewogene Gesamtheit seiner Bilder. Nicht selten stehen auch gesellschaftliche & soziale Aspekte im Mittelpunkt. Für seine ersten Langzeit-Projekte ist der Berliner mittlerweile sogar weltweit unterwegs. Das Festhalten von authentischen & emotionalen Momenten des Lebens sieht er als seine Mission.

Vorträge des Referenten

  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Streetphotography im Allgäu – Ein Streifzug durch die historischen Gassen von Oberstdorf
  • 09.06.2018 09:00 - 17:00 · Streetphotography im Allgäu – Ein Streifzug durch die historischen Gassen von Oberstdorf
Andreas Geh
Andreas Geh
Andreas Geh (50) ist begeisterter Naturfotograf und Olympus Visionary. Er ist Voll-Mitglied der GDT (Gesellschaft Deutscher Tierfotografen e.V.). 2016 war er GDT-Naturfotograf des Jahres.

Seine Bilder sind international in Wettbewerben, Zeitschriften, Büchern, Ausstellungen und anderen Medien zu sehen. Da er hauptberuflich als Trainer, Coach und Keynote-Speaker in der Erwachsenenbildung arbeitet, gibt er besonders gerne sein Wissen und seine Erfahrung in Workshops an ambitionierte Fotografen weiter. Praxisorientiert, lebendig und mit viel Freude.
Auf www.nature-photoarts.com erfahren sie mehr...

Vorträge des Referenten

  • 09.06.2018 04:00 - 13:00 · „Naturfotografie am Fellhorn- verzaubert im zarten Morgenlicht“ - Mit dem frühen Licht gestalten
  • 10.06.2018 04:00 - 13:00 · „Naturfotografie am Fellhorn- verzaubert im zarten Morgenlicht“ - Mit dem frühen Licht gestalten
Foto Jürgen Wandtke
Jürgen Wandtke
Als Portrait- und Corporate-Fotograf deckt Jürgen Wandtke ein breites Spektrum an fotografischen Themen ab: von der Hochzeits- und Familienfotografie bis hin zu Unternehmensporträts und Reportagen.

Auch seine Canon Academy Workshops sind thematisch breit aufgestellt, mit Schwerpunkten auf Action-, Winter- und Wassersportarten.
Sein Motto als Trainer lautet: Grau ist alle Theorie, bunt sind die Bilder. Deshalb geht es in seinen Workshops relativ schnell in die Praxis. Auch bei ganztägigen Workshops nimmt der Theorieteil nur etwa eine Stunde ein. Während des Tages begleitet er die Teilnehmer und steht für praktische Tipps bereit. Wandtke über Wandtke: „Man sagt mir nach, dass ich mich gut auf die individuellen Bedürfnisse der Leute einstelle und dass meine Workshops kurzweilig und informativ sind. Klassisches Edutainment eben: Wer Spaß hat, lernt am besten.“

Vorträge des Referenten

  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Alpines Licht auf dem Fotogipfel
  • 10.06.2018 09:00 - 17:00 · Der Berg ruft - Tour mit dem EOS M System
Michael Claushallmann
Michael Claushallmann
Jahrgang 1969, arbeitet seit 20 Jahren als Fotograf und freier Fotodesigner für Kunden aus Industrie, Medien und Dienstleistungen.

Im Zuge der Digitalisierung hat er sich nach und nach auf Bildbearbeitung und Processing, später dann auf Videoproduktion und Animierung spezialisiert. Kennzeichnend für seine Arbeit sind Schnelligkeit, Exaktheit, Einfühlungsvermögen und Verständnis für Zusammenhänge. So schafft er eine klare und unverwechselbare Bildsprache, die den Charakter Ihres Unternehmens einfängt.
Begonnen hat er in den Bereichen People, Reportage und Dokumentation für verschiedene Redaktionen und Agenturen. So sind umfangreiche Arbeiten für Modelabels und Medien entstanden. Publikationen waren unter anderem verschiedene Motorsport- und Lifestyle-Magazine, aber auch die Süddeutsche Zeitung.

Sein heutiger Schwerpunkt ist die Produktion und Verarbeitung von multimedialen
Inhalten für die Unternehmenskommunikation. Hier deckt er sämtliche Felder des visuellen
Contents ab: Fotos und Videos, Weiterverarbeitung, Produktion von DVD´s und Animationen.
Seit 2001 lebt und arbeit er in Köln. Neben seinem Studio steht ein eingespieltes
Team aus Assistenten, Visagisten und Stylisten zur Verfügung. Aufgrund seiner
exzellenten Verbindungen zu Textern, Mediengestaltern und Eventagenturen kann er auch
größere und breit angelegte Projekte effektiv umsetzen.
Sehr wichtig ist ihm auch die Vermittlung von Fachwissen. Daher nimmt er sich immer wieder
die Zeit, Tipps und Anwendungsbeispiele für Fotografen zu vermitteln. Diese stellt er zum Beispiel in
Form von Videocasts ins Netz. Regelmäßig veranstaltet er mit Partnern Workshops für
Fotografen an ungewöhnlichen Orten und zu speziellen Themen.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 17:00 · Filmen mit der DSLR und System-Kamera
Michael Guthmann
Michael Guthmann
Bereits während seines Photoingenieur-Studiums in Köln beschäftigte sich Michael Guthmann mit der digitalen Panoramafotografie, bei der einzelne Bilder mit Hilfe von Software zu einem Panorama zusammengesetzt werden

1999 erstellte er für digitalkamera.de einen Workshop „digitale Panoramafotografie“ von der Aufnahme bis zu Ausgabe. Seitdem ist die Panoramafotografie eine Leidenschaft von ihm und Michael Guthmann nutzt jede Gelegenheit die sich ergibt neue Bilder zu erstellen.

Seit 2001 arbeitet Michael Guthmann als Produktmanager für verschiedene Hersteller und ist anerkannter Experte digitaler Technologien. Seit dem 01.01.2009 ist er als technischer Produktmanager und Mastertrainer bei OLYMPUS Europa tätig.

Vorträge des Referenten

  • 09.06.2018 09:00 - 17:00 · Breite Bilder für einen weiten Blick – Ein Panorama Workshop
Oliver Richter
Oliver Richter
Jahrgang 1962, ließ sich nach dem Abitur und dem Studium der Geodäsie zum Fotografen ausbilden.

Nachdem er einige Jahre im Bereich der Studio- und Industriefotografie arbeitete wechselte er 1988 zur Leica Camera AG und schließlich zur Leica Akademie.
Seine Arbeiten, namentlich seine Landschafts- und Naturaufnahmen, wurden häufig publiziert und in Ausstellungen präsentiert. Viele Teilnehmer der Leica
Fotoreisen und Workshops profitierten bereits von
seinen Erfahrungen und fotografischen Tipps.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 17:00 · Das Experiment!
  • 08.06. 09:30 - 09.06.2018 · Fotobiwak - mit Oliver Richter
Anouchka Olszewski
Anouchka Olszewski
Jahrgang 1967, ist Fotografin, Designerin und freiberufliche Fototrainerin. Nach einem Kunststudium und einigen Jahren in der Werbung hat sie begonnen,...

...intensiv zu fotografieren und machte sich vor drei Jahren als Fototrainerin selbständig. Ihr Schwerpunkt liegt auf Workshops für Frauen, in denen sie Fotografie praxisorientiert erklärt und mit speziellen Fotothemen zum bewussten Fotografieren anregt. Ihr besonderes Interesse gilt dem Erkunden neuer Städte und Landschaften mit der Kamera, an die sie während der Fotoexkursionen und Fototouren heranführt.

Ergänzend zu ihrem Programm für Erwachsene führt sie Kinder spielerisch an die Fotografie heran und vermittelt bei Feriencamps gleichzeitig einen überlegten Umgang mit der Fotografie.

Ihr Ziel ist es, das Fotografieren möglichst einfach und mit viel Praxisarbeit zu erklären und so ihre Leidenschaft am Fotografieren auf ihre Teilnehmer zu übertragen.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 12:00 · Abstrakte Naturfotografie
  • 07.06.2018 14:00 - 17:00 · Abstrakte Naturfotografie
  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Die Wildnis vor der Haustür
Eric Scheuermann
Eric Scheuermann
Schon in seiner Jugend faszinierte ihn das Thema Fotografie. Und so konnte es nicht anders sein, als sein damaliges Hobby auch zu seinem Beruf zu machen...

Er lernte im Fotohandel die Fotografie von der Pike auf und studierte im Anschluss Fototechnik. Nach Stationen bei Kameraherstellern entschied er sich für die Selbstständigkeit.

Seine erste echte SLR war eine gebrauchte OM1 mit der entsprechenden Patina. Nach den ersten Jahren im analogen Zeitalter verlegte sich seine Arbeit mehr in den organisatorischen Bereich und er führte Produktschulungen für Fotografen und Personal aus dem Handel durch.

Es gab in diesen Jahren immer wieder nennenswerte Produkte die ihn an die Basis – das Erstellen von Bildern – erinnert hat. Meistens war es ein Aufflackern um die neuen Kameras kennenzulernen und entsprechend die Einsatzmöglichkeiten auszuloten. Seit 1996 fotografiert Eric Scheuermann ausschließlich digital und hat dadurch die Vorzüge der schnellen Verfügbarkeit und der direkten Einflussnahme vor bzw. während der Aufnahme kennen- und schätzen gelernt.

Durch den Umstieg auf Spiegellose Systeme und der damit verbundenen Kompaktheit hat ihm eine ständige Begleiterin eingebracht. Erst war es die PEN Serie mit der er ab diesem Zeitpunkt aktiv wurde und seit der OM-D vergeht kein Tag ohne Kamera.

Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind seit 1994 Trainings und Schulungen für die Fotoindustrie sowie Fotografen. Er ist seitdem unter anderem für OLYMPUS und SIGMA erfolgreich im Einsatz.

Seine langjährigen praktischen Erfahrungen und sein umfangreiches Fachwissen machen die Workshops des Wahl-Berliners immer wieder zu einem besonderen Erlebnis und sind im höchsten Maße innerhalb der Branche anerkannt. Inspiriert durch die eigenen Kinder gehören Workshops für die jungen Fotografen zu seinem Steckenpferd. Die unvergleichliche Freude und Enthusiasmus der Kinder / Jugendlichen lässt diese Workshops zu einem Erlebnis sonders gleichen werden.

Zu seinem Portfolio gehören spezielle Themenworkshops wie z.B. Lightpainting, Makro-, Blitztechniken Stereophotographie und vieles mehr. Die technisch anspruchsvollen Themen begeistern Eric Scheuermann immer wieder aufs Neue. Dadurch bleibt er stets neugierig, testet gern und viel – was seinen praxisbezogenen Workshops besonders zu Gute kommt.

Vorträge des Referenten

  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Die Magie der kleinen Dinge – Makrofotografie
  • 09.06.2018 11:00 - 15:00 · Die Welt aus Kindersicht
  • 10.06.2018 16:00 - 23:00 · Faszination Lichtmalerei – Lightpainting in alpiner Umgebung
Frank Fischer
Frank Fischer
Frank Fischer Geboren 1972 und Fototrainer seit über 13 Jahren. Inhaber der bundesweiten FF-Fotoschule und Olympus Visionary…

…bei über 400 Workshops und auf rund 50 Fotoreisen hat er sehr vielen Fotografen technische, gestalterische und kreative Impulse gegeben. Langzeitbelichtung, Lichtmalerei und Landschaftsfotografie - in seinen Workshops wird es zu den unterschiedlichen Themen um genau diese Aspekte der Fotografie gehen. Aufgrund Franks Erfahrung werden keine Fragen offen bleiben und die Teilnehmer werden mit echten Aha- und Lern-Effekten nach Hause gehen.

Vorträge des Referenten

  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Langzeitbelichtung in der Breitachklamm mit Frank Fischer
  • 10.06.2018 09:00 - 17:00 · Landschaftsfotografie auf dem Fellhorn
Heinz Teufel, copyright Eib Eibelshaeuser
Heinz Teufel
Heinz Teufel studierte von 1970 bis 1975 Bildhauerei, Grafik und Malerei an der Fachhochschule für Gestaltung in Kiel (heute Muthesius Kunsthochschule). Sein Studium schloss er als Diplom-Designer ab.

Fotografie
Seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts habe ich parallel zwei Strategien, die sich immer wieder berührt haben und zusammengeführt worden sind, entwickelt. Als Fotograf habe ich 1978 begonnen, für das deutsche GEO Magazin zu arbeiten, danach entstanden Geschichten für das französische GEO Magazin, für Yacht und Sports International. Meine 2. GEO Geschichte wurde zur besten Fotogeschichte der ersten 20 Jahre GEO gewählt. Das Edeldruckverfahren „diavographie“ wurde mit meinem Namen verbunden, 1998 habe ich die „gestische Fotografie“ vorgestellt. In Zusammenarbeit mit der Uni Kiel sind 2 Projekte entstanden. 1998 „Formen und Strukturen der Materie“ auf der Grundlage meiner Überlegungen und im Jahr 2000 ein Expoprojekt, in dem die Einheit von Wissenschaft und Kunst thematisiert worden ist. Es sind 23 Bücher mit meinen Fotografien entstanden, viele Ausstellungen, eine Einzelausstellung für das französische GEO Magazin in Perpignan. Den „Sehort“ Zingst habe ich konzeptionell und inhaltlich in den ersten 6 Jahren entwickelt. Galerien, Ausstellungen und alle Workshops realisiert.
Ich arbeite mit verschieden Akademien und dem Fernsehen zusammen und führe eigene Fotoworkshops durch, stelle in meiner „Schule des Sehens“ philosophische und künstlerische Ansichten vor. 2008 ist mir der „Nordfriesische Kulturpreis“ verliehen worden.

Philosophie und Gestaltlehre
1972 entwickelte ich die Überzeugung, die durch gesellschaftliche Strategien zerstörte Umwelt, wieder renaturieren zu wollen. Es war meine Absicht, Kultur und Natur miteinander in Einklang zu bringen. Den dümmlichen Vorstellungen der Landartkünstler setzte ich ökologisch orientierte, natürlich gestaltete, reale Stadtlandschaften entgegen. Ich entfernte Betonflächen, legte Zäune nieder und löste Grenzen auf, mit der Absicht, versiegelte städtischen Räume, regional typisch zu renaturieren und zu gestalten. Um ein naturbezogenes Gestaltungsvokabular zur Verfügung zu haben, untersuchte ich durch Vergleich, die Wandlungsprozesse von Energie und Materie und erkannte 6 Grundmuster. Diese entstehen in allen Aggregatzuständen, im Großen, wie im Kleinen, in energetischen, wie in materiellen, auch in geistigen Zuständen der Evolution. Durch diese selbstähnlichen Grundmuster gestaltet und vernetzt sich die Schöpfung ganzheitlich. Es ist meine Absicht, kulturell angelegte Umweltzerstörung durch meinen Gestaltansatz zu überwinden. Negieren wir unser konstruktivistisches Selbstverständnis mit dem rechten Winkel, dem Raster, die organisch gewachsene Natur ästhetisch und ökologisch zu zerstören. Dagegen setze ich das Vokabular der Natur. Nutzen wir dieses Konzept als Grundlage für eine ganzheitlich gedachte, ökologisch orientierte, erneuerte kulturelle Gestaltung. Macht es Sinn, unser „Menschenrecht“ auf Freiheit, haltlos zu nutzen, um grenzenlos materiellen Besitz erlangen zu wollen? Habgieriges Besitzstreben provoziert permanentes wirtschaftliches Wachstum, erfordert Globalisierung, um alle Ressourcen und Arbeitskraft weltweit ausbeuten zu können. Globalisierung wird durch die kapitalistische Marktwirtschaft, unserem haltlosen Streben nach materiellem Reichtum, pervertiert. Ich verstehe Globalisierung als Möglichkeit, in einer Welt ohne trennende Grenzen, gemeinsam mit allen Menschen leben zu können. Kultur und Glauben des anderen sind selbstverständlich durch Toleranz zu achten. Darüber hinaus frage ich aber, wie können wir Menschen Natur und Kulturen miteinander in Einklang bringen?

Ethik
Die Freiheit des Geistes ist unser höchstes Gut!
Erkennen wir gerade deshalb: Nicht der Mensch ist das Maß aller Dinge, die Menschheit ist ein Organ des Planeten Erde, fügen wir uns ökonomisch, ästhetisch, ethisch in die natürlichen Kreisläufe – überwinden wir unsere Habgier, hinterfragen wir Religionen und Ideologien.
Überwinden wir die Natur in uns, unsere Triebstrukturen und entscheiden wir uns bewusst und selbstverantwortlich, lernen wir zu verzichten, erhalten wir diese Schöpfung, uns selbst.
Entwickeln wir global eine ökologisch sinnvolle Ethik.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 17:00 · Wanderung zum Seealpsee / Nebelhorn
  • 09.06.2018 09:00 - 17:00 · Landschaft - der Faltenbach I Ausdrucksfotografie mit Art Filtern
Hermann Will
Hermann Will
FineArtPrinter-Chefredakteur, ist als Inkjet-Spezialist weit über den Fineart-Markt hinaus bekannt. Seit 2007 vermittelte er mehr als 500 Frauen und Männern...

..in seinen Seminaren den „Einstieg ins FineArtPrinting“. Will ist unermüdlicher Promoter für das gedruckte Bild und Initiator der Aktion „Activate your Megapixels – PRINT“. Seine Motivation für Oberstdorf: Als Mountainbiker und Ski-Längläufer bin ich das ganze Jahr über in den Bergen unterwegs. Was also liegt näher, die Leidenschaft für Druck und Fotografie mit der für Berge zu verbinden?

www.fineartprinter.de

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 17:00 · Mach ein Meisterfoto aus deinem Bild
  • ab 09.06.2018 14:00 · Dein Talent, deine Kamera, die Gesellschaft braucht dich
Portrait Martin Koswig
Martin Koswig
Martin Koswig ist ein Profi seit über 20 Jahren - Bekannte Versicherungskonzerne und Industrieunternehmen stehen auf seiner Referenzliste aber auch Janosch, Tomi Ungerer und Katja Riemann standen schon vor seiner Kamera.

Er fotografiert Hochzeiten und Firmenevents in ganz Europa, seit einiger Zeit auch Weltweit. Workshops und Coachings gibt Martin Koswig seit ca. 15 Jahren, so dass er mit seiner Erfahrung als Fotograf und Workshopleiter eine sehr gute Basis für diesen Workshop bietet.

Vorträge des Referenten

  • 09.06.2018 09:00 - 17:00 · Portraitworkshop
Max Fischer Hannes Becker Daniel Ernst
Max Fischer | Hannes Becker | Daniel Ernst
Hannes Becker, Daniel Ernst und Max Fischer haben früh ihre Leidenschaft für die Fotografie entdeckt. Dabei haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, die Schönheit der Natur in ihren Bildern einzufangen.

In gemeinsamen Fotoprojekten reisen die drei quer durchs Land und haben schon einige Kontinente bereist. Dies machen sie oft in der Gruppe, um gemeinsam neue Gefilde zu erkunden und die Jagd nach der besonderen Licht- und Nebelstimmung zusammen zu bestreiten.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 15:30 - 23:30 · INSTAHIKE ZUM FOTOGIPFEL
Melanie Derks
Melanie Derks
Sie arbeitet seit 2004 als europaweite People-Fotografin und Dozentin für Fotografie. Für sie steht immer der Mensch im Vordergrund,

egal, ob als Seminar-Teilnehmer oder als Kunde direkt vor der Kamera.

Als Berufsfotografin haben sich ihre Schwerpunkte in der Fotografie von Menschen gefunden. Portraits für Business, Beauty oder Privat sind ihre Stärken. Sie liebt es, bei Ihren freien Grenzen zu verlassen und Kreativität und Schönheit im Bild zu verbinden. Ihre Arbeiten waren bereits in mehreren Ausstellungen und Veröffentlichungen zu sehen. Als Fachbuchautorin hat sie sich 2017 einen Namen als Expertin für die Google Nik Collection gemacht.

In ihren Workshops und Einzelcoachings ist es Melanie Derks wichtig auf jeden Teilnehmer individuell einzugehen. Jeder Teilnehmer soll bereits während der Workshops besser und vor allem auch mit mehr technischem Verständnis für die Umsetzung mit der eignen Kamera umgehen lernen.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 10:00 - 11:30 · Photowalks durch den Olympus Fotoerlebnispfad
  • 07.06.2018 13:00 - 14:30 · Photowalks durch den Olympus Fotoerlebnispfad
  • 07.06.2018 16:00 - 17:30 · Photowalks durch den Olympus Fotoerlebnispfad
  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Wirkungsvolle s/w Portraits
Micha Pawlitzki
Micha Pawlitzki
Micha Pawlitzki arbeitet nach seinem BWL-Studium und Promotion seit 12 Jahren Vollzeit als Landschafts- und Architekturfotograf. Über 150 großformatige Kalender und Bildbände mit ausschließlich seinen Bildern sind bei verschiednen Verlagen erschienen.

Seine Publikationen werden jedes Jahr mit Preisen und Medaillen ausgezeichnet, u.a. dem Deutschen Fotobuchpreis, red dot Award oder dem Gregor International Calendar Award. Kunden wie Apple, Google, Samsung, BMW, BBC, CNN, GEO, National Geographic u.v.m. arbeiten mit seinen Bildern. Micha Pawlitzki gehört zum Ambassador-Programm von des Stativherstellers Gitzo und wird u.a. von CEWE gesponsert.

Seit 2013 bietet Micha Pawlitzki Fotoworkshops und Fotoreisen an. Mittlerweile leitet er an über 100 Tagen im Jahr seine Kurse, die einen klaren Fokus auf spannende Bildgestaltung und eine bewusste, kreative Bildkomposition haben. In allen Kursen bietet Micha Pawlitzki seinen Teilnehmern neben vielen Impulsen für die Praxis die Möglichkeit, konstruktiv-kritisch die eigenen Bilder mit ihm und in der Gruppe zu besprechen und den Blick für neue Motive, Blickwinkel und fotografische Techniken zu schärfen.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 17:00 · AQUA Workshop
  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · "Experimentelle Naturfotografie: vom Zufallsbild zur bewussten Kreativität"
Nanette Roland
Nanette Roland
Nanette Roland, passionierte Vogelbeobachterin und Produktmanagerin für Ferngläser und Spektive bei der Leica Camera AG. Mein Beruf erlaubt es mir Passion und Arbeit eng miteinander zu verbinden.

Als Produktmanagerin bin ich unter anderem für die Konzeption neuer Ferngläser und Spektive zuständig. Leica Ferngläser und Spektive sind also quasi von Vogelbeobachtern für Vogelbeobachter. Alleine in Deutschland habe ich heute 391 Vogelarten gesehen, neben der Vogelbeobachtung ist somit auch Reisen um Vögel zu sehen eine Leidenschaft von mir. Sehen reicht hier aber bald nicht mehr aus. Das Erlebte will geteilt werden und auch nach der Reise noch in Bildern erlebbar sein. Gleichzeitig bevorzuge ich bei weiten Reisen kleines Gepäck zu. Digiscopieren ist hier die ideale Lösung für mich. Ob mit dem Smartphone oder hochwertigen Kameras in Kombination mit Leica Optiken habe ich Beobachtungsinstrumente immer zu Hand und kann das Erlebte für immer auf Bild Bannen und mit Freunden teilen.

Vorträge des Referenten

  • 08.06.2018 16:00 - 17:00 · Leica Digiscoping - Tricks und Kniffe
  • 09.06.2018 04:30 - 14:00 · Leica Pirsch
  • 10.06.2018 04:30 - 14:00 · Leica Pirsch
Paul Eschbach
Paul Eschbach
Fotos sind überall – und zu jeder Zeit. Im Internet stehen Bilder zu allen Themen nahezu unbeschränkt zur Verfügung. Was kann man in Zeiten von Micro-Stock überhaupt mit ...

... Fotografie noch bewegen?
Everything we see is a perspective!

Was ist der Wert eines Fotos?
Fotografie …

… erzeugt Aufmerksamkeit,
… fokussiert Sichtweisen,
… komprimiert Aussagen,
… lenkt die Aufmerksamkeit,
… differenziert von der Masse,
… dokumentiert das Zeitgeschehen,
… sagt mehr als 1.000 Worte,
… hilft das eigene Weltbild zu projizieren,
… und ist der Schlüssel zu eigenen Gedanken und Vorstellungen.

Behalten Sie sich die Freude an einem gut gemachten Foto und der Faszination von neuen Blickwinkeln auch auf bereits Bekanntes.

Vorträge des Referenten

  • 05.06.2018 09:00 - 17:00 · Drohnenführerschein mit dem Kenntnisnachweis zum Gipfel
  • 09.06.2018 09:00 - 17:00 · Multicopter - Die Fliegende Kamera
Peter Giefer
Peter Giefer
Jahrgang 1960, ist freiberuflicher Fotograf und Journalist und bereits seit 1994 Dozent für Fotografie und Journalismus, zudem seit 2006 Medienpädagoge in der...

...Jugend- und Erwachsenenarbeit.Seine Arbeitsschwerpunkte sind Umwelt, Natur, Menschen und Sozialreportagen. In regelmäßigen Ausstellungen und Veröffentlichungen sind seine Werke zu sehen.

Die Kombination seiner Leidenschaft für Reisen, Journalismus und Fotografie spiegelt sich auch in seiner Tätigkeit als Autor von Reiseberichten und Reiseführern wieder. Zudem leitet er seit vielen Jahren Kurse und Workshops zu aktuellen Themen in der Fotografie und veranstaltet Fototouren.

Er weiß das Medium Fotografie perfekt einzusetzen, um Themen und komplexe Zusammenhänge zu transportieren. Dabei fühlt er sich in Seminaren und Workshops zu fotografischen Grundlagen und Bildgestaltung ebenso wohl wie in den Themenbereichen Bildsprache und Reportage.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 12:00 · Abstrakte Naturfotografie
  • 07.06.2018 14:00 - 17:00 · Abstrakte Naturfotografie
  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Die Wildnis vor der Haustür
Eberhard Schuy
Eberhard Schuy
Eberhard Schuy arbeitet in Köln als selbstständiger Werbe- und Industriefotograf für internationale Kunden. Nach seiner klassischen Ausbildung zum Fotograf hat er mehrere Jahre...

... als Assistent gearbeitet und seinen Abschluss als Meisterfotograf an der HWK Köln absolviert. Viereinhalb Jahre als Studioleiter einer internationalen Werbeagentur und weitere vier Jahre als Werbeassistent eines internationalen Industrieunternehmens gaben ihm das Rüstzeug für seinen Erfolg. Neben seiner Arbeit als Produkt- und Industriefotograf wird er häufig von Unternehmen als Coach und Berater bei fotografischen Produktionen und Konzeptentwicklungen engagiert.

Er ist Autor verschiedener Trainings und Bücher zur Produktfotografie. Sein Buch Objektfotografie im Detail wurde mittlerweile in mehrere Sprachen
übersetzt. Als Gastdozent arbeitet er an verschiedenen Hochschulen für
Design und Kommunikation.

Vorträge des Referenten

  • 07.06.2018 09:00 - 17:00 · Objekte on Location
  • 08.06.2018 09:00 - 17:00 · Vom Motiv zum perfekten Bild
  • 09.06.2018 09:00 - 17:00 · Studiofotografie