Ausstellungen 2020

Schirmfrau 2020 Esther Haase | My Mountains

Esther Haase wechselt spielerisch zwischen den Genres: Mode, Porträt und Reportage. Diese prägt sie mit ihrer fotografischen Leichtigkeit, ihrem Gespür für Bewegung und Leidenschaft.
Für internationale Auftraggeber und renommierte Magazine fotografiert sie ebenso frei wie in ihren künstlerischen Projekten.

„Mein Leben ist ein Tanz mit der Kamera durch die Welt“, sagt Esther Haase (*1966)
Ihre Models sind fröhlich und ausgelassen, stylish und sexy, vor allem aber auch selbstbewusst und stark.
Mit sicherem Blick für den entscheidenden Moment kreiert sie Traumsequenzen, filmi-sche Inszenierungen in aufwändigen Kulissen und witzige, scheinbar zufällige Schnappschüsse.

Die renommierte Modefotografin Esther Haase zeigtebereits 2019 im Kurpark Oberstdorf in der Ausstellung „Esther`s World“ eindrucksvolle Fotografien ihres umfangreichen Schaffens. Die Künstlerin begleitete als Kind ihren Vater, Professor für Fotografie und Design, öfter bei Fotoshootings, dann folgten eine klassische Tanzausbildung, zwei Jahre Bühnenerfahrung, sowie das Studium Grafik-Design mit Schwerpunkt Fotografie. Seit 1993 fotografiert sie professionell: Internationale Zeitschriften und Werbekunden, Filme, Ausstellungen, Bücher und Auszeichnungen dokumentieren den Erfolg ihrer Arbeit. Esther Haase bedient sich spielerisch der Genres Mode, Porträt und Reportage. Mit sicherem Blick für den entscheidenden Moment kreiert sie Traumsequenzen, filmische Inszenierungen in aufwändigen Kulissen und witzige, scheinbar zufällige Schnappschüsse. „Mein Leben ist ein Tanz mit der Kamera durch die Welt“, sagt Esther Haase über sich selbst.

Sie verbrachte ihre Kindheit in Bremen und betrieb als Jugendliche Eiskunstlauf als Leistungssport. Hierbei knüpfte sie erste Beziehungen nach Oberstdorf, die sie bis heute nicht mehr losgelassen haben. Ab 1981 studierte sie an der Staatlichen Akademie Köln Tanz. Zwei Jahre arbeitete sie als Tänzerin am Theater am Goetheplatz in Bremen, bevor sie bis 1993 an der Hochschule für Künste Bremen Grafik Design mit Schwerpunkt Fotografie studierte. Neben ihren kreativen Eltern, prägten sie insbesondere der Tanz und die Bühnenerfahrung wesentlich

Ausstellungsort: Nebelhorn Gipfel

Esther Haase -SW

Christian Popkes | Oberstdorfer Sportler

Große Ereignisse werfen in Europa und in Oberstdorf ihre Schatten voraus.
2020 findet die Fußball Europameisterschaft statt und Anfang 2021 ist Oberstdorf wieder einmal der Austragungsort der nordischen Ski-Weltmeisterschaften. Dies haben wir natürlich zum Anlass genommen dem diesjährigen Fotogipfel das Thema „Sport“ zu geben.

Dem Sport, speziell dem Wintersport, kommt in Oberstdorf eine besondere Bedeutung zu. Durch die Skiallianz Oberstdorf – Kleinwalsertal können über die verschiedenen Bergbahnen (Nebelhorn, Fellhorn/Kanzelwand, Söllereck, Walmendingerhorn und Ifen) insgesamt 130 Pistenkilometer erreicht werden. Zudem stehen 140 Kilometer präparierte Winterwanderwege sowie 75 Loipenkilometer zur Verfügung. Durch ein dort angesiedeltes Eissportzentrum mit Olympiastützpunkt und Sportinternat werden die Sportarten Curling, Eiskunstlauf, Skilanglauf und Skisprung gefördert.

Neben der Vierschanzentournee und den internationalen Skiflugwochen richtet Oberstdorf seit Jahren den Skiflug-Weltcup und natürlich die Nordische Ski-WM aus.

Was liegt da näher ,als die Oberstdorfer Sportlerinnen und Sportler mit einer eigenen Fotoausstellung während des Fotogipfels 2020 zu würdigen.

Ausstellungsort: Kurpark Oberstdorf

Christian POPKES

David und Melanie Benz | O C E A N S - presented by Olympus

Solange es noch intakte und lebendige Korallenriffe gibt, portraitiert das Fotografen- und Autorenpaar die Schönheit der Ozeane, um die doch für viele so fremde und surreale Unterwasserwelt im Bilde festzuhalten. In ihrer Ausstellung O C E A N S nehmen sie die Besucher mit auf eine Reise in mystische Unterwasserwelten, zu Geisterwesen und in bunt leuchtende Korallengärten. Von skurrilen Winzlingen bis zu den wahren Giganten der Meere zeigen sie eine kleine Auswahl dessen, was ihnen wichtig ist und was sie lieben - unsere Ozeane.

Ausstellungsort: Villa Jauss

Portrait Benz

Philipp Reinhard | Als Teamfotograf um den Globus

Er ist ein leidenschaftlich arbeitender Fotograf und Filmemacher, der sich auf die Bereiche Reportage und Porträt spezialisiert hat. Im Fokus steht dabei immer der Mensch und das Thema Sport und Musik.

Als Teamfotograf der Deutschen Fußballnationalmannschaft und der HAKRO Merlins Crailsheim erzählen seine Bilder eine Geschichte, transportieren Emotionen und gewähren intime Einblicke. Für seine Reportagen taucht er mitten ins Geschehen ein. Direkt und nah.

Nach der Nominierung für den PR-Bild Award im Bereich „Social-Media“ war er als einziger Teilnehmer bei den Red Bull Illume Awards mit zwei Motiven in den Top 20 als Halbfinalist gelistet. Für Leica Camera wurde er Teil der Launch-Kampagne der neuen Leica SL2.

Energie tankt er beim Skateboard fahren, surfen und Basketball spielen. Zudem hört er gerne LP‘s und fährt seinen alten, weinroten Mercedes- Klassiker aus.

Ausstellungsort: Kurpark Oberstdorf

Philipp Reinhard

Dominik Berchtold | #roadtooberstdorf2021

Dominik Berchtold, geboren am 02. Juli 1990 in Oberstdorf, aufgewachsen im Kleinwalsertal. Nach seiner Schulzeit konnte er sich seinen großen Traum verwirklichen und begann im August 2012 seine zweieinhalb jährige Ausbildung im Fotografenhandwerk bei der Allgäuer Zeitung in Kempten.
Als Allrounder sieht sich Berchtold deshalb, weil ihm die Ausbildung eine breite Palette an Fähigkeiten von der Sportfotografie über das klassische Handwerk, wie Passfotos, bis zu Reportagen beigebracht habe. Sein freies Gesellenstück „Helden der Nacht“, eine Fotoreportage über Pistenraupenfahrer am Ifen, wurde in der Kategorie Nachwuchs beim „Pressefoto Bayern“ vom Bayerischen Journalistenverband ausgezeichnet.
Seit 2015 arbeitet er nun als freiberuflicher Fotograf, mit kleinem Atelier in Vorderhindelang mit den Schwerpunkten Sport-, Presse- und Werbefotografie.
Ob unterm Schanzentisch bei den Skisprung-Weltcups, auf dem Parkett der Allgäu-Sporthalle oder hinter so manchem Tornetz auf Oberallgäuer Fußball-Plätzen. „Ich erzähle am liebsten Geschichten."

Ausstellungsort: Saal Breitachklamm

Dominik Berchtold sw

Fabian Stoffers | FC Bayern Frauen - Mannschafts-Kader 2019

Fotografiert wurden die Portraits während des Media-Days des FC Bayern auf dem FCB-Campus in München. Der Kunde FLYERALARM war gleichzeitig Hauptsponsor
der FLYERALARM Frauen Bundesliga, umgesetzt wurde das Projekt durch die Agentur „PAGES Media“ aus München.
Während eines Media-Day’s wird der gesamte Mannschafts-Kader in Gruppen von 4-5 Spielerinnen aufgeteilt, im Rotationsprinzip wird so jedem Medium eine Gruppe für 30 Minuten zugeteilt. Am Ende des Tages hat man als Fotograf jede Spielerin vor der Linse, die Slots sind aber zeitlich oft so eng getaktet, dass kaum mehr als 2 Minuten pro Spielerin zur Verfügung stehen. Umgesetzt wurden Portrait und Sportaufnahmen, dabei stand das Stadion auf dem Gelände sowie ein
Aufenthaltsraum zur Verfügung.

Ausstellungsort: Saal Breitachklamm

FabianStoffers Portrait 2020

Anatol Kotte | Durchs wilde Turkmenistan

Mit Bleifuß durch Absurdistan

Am liebsten portraitiert Photograph Anatol Kotte die Schönen, Reichen und Mächtigen. Dr. Eric Brandenburg ist von allem ein bißchen, sammelt Porsches, fährt Rallyes, und ist laut Eurosport „Deutschlands abenteuerlustigster Proktologe“.

„Als Eric mich fragte, ob ich ihn als Photograph zum Turkmen Desert Race begleiten will, musste ich erst einmal nachfragen. Ich lernte: Turkmenistan, ehemalige Sowjetrepublik, eines der -istans, nördlich von Afghanistan und dem Iran gelegen, Diktatur, eines der abgeschottetsten Länder der Welt, Sand, Staub, Steppe, das Rennen selbst ein WM-Lauf. Das alles klang sehr merkwürdig und sehr gut. Also schloß ich mich Eric und seinem „Team Porsche Hamburg“ an, einer sehr bunte Mischung wohlhabender Porsche-Freaks“, erzählt Anatol Kotte.

Auf und neben der offiziellen Rallye-Strecke, aufgenommen aus einem (ebenfalls rennfähigen) Werkstattfahrzeug, entstanden dabei Bilder, die den ganzen Wahnwitz des Projektes einfangen, mit umgerüsteten Oldtimern in einem weithin unbekannten Land an einer der härtesten Profi Rallyes der Welt teilzunehmen.

Ausstellungsort: Saal Breitachklamm

Anatol Kotte

Eberhard Schuy | Ballsport - Stilllifefotografie

Ob Federball, Puck, oder Tischtennisball, es handelt sich immer um „Sportgeräte“ aus dem Ballsport.
Ohne große Inszenierung und dennoch mehr, wie einfach abgebildet wird die Ästhetik, das Feine aber auch die Wucht des „Balls“ in kräftigen SW-Fotografien dargestellt.

So segelt der Badmintonball mit Ruhe und Höchstgeschwindigkeit im Raum während der Baseball massiv und fast schon aggressiv, bereits durch die Wucht des Materials beeindrucken kann.
Eine Momentaufnahme zeigt wie die Kraft des Spieles nicht spurlos am einer Boulekugel vorbeigeht und eine scheinbar emotionslose Ruhe gibt uns Zeit die Details eines Golfballs genau zu betrachten.
Minimalistisch und dennoch im Kontext sind die Bilder, typisch Schuy, gestaltet!

Ausstellungsort: Saal Breitachklamm

Eberhard Schuy©Michael Schnabl

Jochen Kohl | Yungas Road - mehr als nur eine Straße

Die 80km lange Straße in den Anden gilt als gefährlichste Straße der Welt und lockt somit auch jene an, die mit dem MTB eine einzigartige Downhilllerfahrung machen wollen.

Aber abseits des sportlichen Aspektes, den man und wir in diesem Zusammenhang gerne in Frage stellen kann, bietet das drumherum, wie zum Beispiel das als Ziel oft ansteuerte Sanctuary, eine einzigartige Atmosphäre.
Mit den Bildern versuchen wir dies zu vermitteln und auch den Respekt denen zu zollen, die diese Straße befahren mussten, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und ihr Leben dort gelassen haben.

Die Bilder und die Ausstellung feiern auf dem Oberstdorfer Fotogipfel 2020 ihre Premiere.

Ausstellungsort: Saal Breitachklamm

Jochen Kohl

Kai Pfaffenbach | Moments in Sports

Die Fotos stellen Momente der Sportgeschichte dar, die die meisten Menschen in irgendeiner Form medial wahrgenommen haben (Deutschlands Fusball-WM Gewinn, die Tennis Dominanz von Djokovic, Nadal und Federer) oder eben Husain’s legendäres Lächeln.

Grundsätzlich verstehe ich mich als fotojournalistischer Handwerker und weniger als Künstler. Natürlich macht es grossen Spass sich mit Mitziehtechnik oder mit sehr reduziertem Licht auszuprobieren, letztlich ist es in der Sportfotografie aber entscheidend den wichtigen Moment nicht zu verpassen. Hierin liegt gleich in mehrfacher Hinsicht die grosse Herausforderung: man hat als Fotografin oder Fotograf meist nur eine Chance, in den meisten anderen fotografischen Genres kann man ein Bild “nochmal” machen, in der aktuellen Sportberichterstattung passiert das nicht. Es fallen Tore, Sportlerinnen gewinnen Titel und die Emotionen folgen meist unmittelbar. Man muss also immer wach sein, handwerklich fit und mit einem bestimmten Verständnis für die Sportart die man vor der Linse hat. All das macht für mich die Sportfotografie in meinen Augen zu Königsdisziplin im Fotojournalismus.

Ausstellungsort: Saal Breitachklamm

Kai Pfaffenbach

Marion von der Mehden | Sport ist Integration

Der Mensch ist Mensch und wir leben mit unserem Körper auf dieser Erde, egal welche Hautfarbe wir haben und egal welcher Nationalität wir abstammen.

"Wir Menschen sind als Menschen gleich, einfach nur durch die Tatsache, dass wir alle Menschenantlitz tragen.
Wir sind verschieden voneinander durch unsere individuellen Begabungen, die aber unserer Innerlichkeit angehören". (Rudolf Steiner)

Sport macht keinen Unterschied, unsere Bewegungsabläufe sind in der Regel bei allen gleich.
Sport verfügt zudem über enormes Integrationspotenzial und vermittelt Werte wie Fairplay und Teamgeist.

Ausstellungsort: Saal Breitachklamm

12 Marion Vondermehlen

Ulf Duda | Der perfekte Augenblick

Ulf Duda, Jahrgang 1980, wohnhaft in Oldenburg

Sportfotograf, national als auch international mit der Kamera zuhause, versteht als ehemaliger Leistungssportler den perfekten Augenblick vieler Sportarten abzulichten.

Vor allem der Basketballsport hat es ihm angetan.
Als verantwortlicher Fotograf des Basketball Bundesligisten EWE Baskets und der Basketball Bundesliga versucht er immer wieder durch ungewöhnliche Perspektiven, durch viel Einsatz und dem Lesen der Situationen dem Betrachter diese Sportart näher zu bringen.

Das spannende an der Sportfotografie ist, dass man die Motive nicht vorhersehen kann und jedes Spiel anders ist und dennoch hat er immer das Ziel den perfekten Augenblick einzufangen.

Als Ausgleich zur aufregenden Sportfotografie liebt es der an der Nordsee lebende Fotograf seine Heimat abzulichten.

Ausstellungsort: Saal Breitachklamm

Ulf Duda sw

Fotohaus Heimhuber | SPORT anno dazumal!

HEIMHUBER, die Fotopioniere im Allgäu! Sie halten das Allgäu und die benachbarten Alpenregionen mit den dort lebenden Menschen in ihrem Alltag, bei Brauchtums- Sport-und kulturellen Veranstaltungen, sowie mit Portraitaufnahmen seit mehr als 140 Jahren im Bild fest.

Die 4 Generationen Heimhuber sind schon immer leidenschaftliche Fotografen und ebenso begeisterte Alpinisten und Skipioniere. So enstanden seit 1877 zigtausende von spektakulären und geschichtsträchtigen Winter- und Sommersportaufnahmen sowie früheste Sport-Bild-Reportagen.
Eine Auswahl der besten Sportfotografien wird in dieser Ausstellung gezeigt. Entdecken Sie waghalsige Kletterer nur mit einem Hanfseil gesichert oder Wintersportler im Lodengewand mit einfachsten Skiern und heute undenkbarer Ausrüstung.

Ausstellungsort: Galerie Oberstdorf im Trettachhäusle

Fotohaus Heimhuber - Sport anno dazumal

DVF | SPORT - Dynamik & Emotion

Zeigen Sie uns Bilder die entweder die Dynamik oder Emotionen (oder beides zusammen) in der Welt des Sports zeigen. Es spielt dabei keine Rolle, ob Sie Ihre Fotos auf den Schauplätzen großer Events, bei den vielen kleinen Sportveranstaltungen oder im privaten Bereich gemacht haben. Alle Techniken sind erlaubt - als einzige Beschränkung gilt, dass Sie nur mit Fotos teilnehmen dürfen, die nicht bei anderen Wettbewerben zum Oberstdorfer Fotogipfel 2020 eingereicht werden.

Die besten Bilder des DVF-Wettbewerbs werden wie im Vorjahr im CEWE Haus der Fotografie auf großformatigen FineART-Prints präsentiert.

Der Deutsche Verband für Fotografie e.V. (DVF) bietet sich als Forum für ambitionierte Fotofreunde und Fotoclubs sowie als ein großes Netzwerk seiner Mitglieder mit vielfältigen Veranstaltungen rund um die Fotografie und Fotowettbewerben auf verschiedenen Ebenen an. Er steht als Synonym für die deutsche Amateurfotografie und ist mit seinen internationalen Aktivitäten zugleich Botschafter Deutschlands in der FIAP. Die FIAP (Fédération Internationale de l`Art Photographique) ist der internationale Dachverband der nationalen Fotoverbände im Rahmen der künstlerischen und der weltweiten Wettbewerbs- und Ausstellungsfotografie. DVF Fotografie

Ausstellungsort: Saal Nebelhorn

Ausstellung DVF und Schülerprojekt Gymnasium - Foto: René Zieger

Stefan Lindauer | Skyjumping

Ein Zusammenspiel von Technik und Natur.

"Heimatfotograf" Stefan Lindauer wurde 1966 in Oberstdorf geboren. Nach Beendigung der Lehre als Fotolaborant im Kleinwalsertal in Österreich zog es ihn mit 17 Jahren nach Düsseldorf, um die hohe Kunst der Fotografie zu erlernen. Dort lebte und arbeitete er als Werbefotograf im eigenen Studio bis es ihn 2016 wieder zurück in die Heimat nach Oberstdorf zog. Hier arbeitet er nun als freier Fotograf und Künstler.

Ausstellungsort: Galerie für Fotografie

SW Portrait Lindauer02

CEWE Fotowettbewerb "Sport"

CEWE & der Oberstdorfer Fotogipfel laden Sie herzlich zum Fotowettbewerb „SPORT“ ein.

Zeigen Sie uns Ihren schönsten Sportmoment oder eine Ihrer fotografischen „Höchstleistungen“.

Der Wettbewerb findet vom 24.02.2020 bis 30.04.2020 statt.

Die Teilnahme lohnt sich! Auf die Gewinner warten exklusives Preise im Wert von fast 5.000 €, die von CEWE und unseren Partnern zu Verfügung gestellt werden.

Der Wettbewerb richtete sich an alle, die das Fotografieren lieben und Spaß an kreativen Bildideen haben. Aus den hochgeladenen Fotos hat eine erfahrene Jury die Gewinner ausgewählt.

Ausstellungsort Fußgängerzone Outdoor Installation

Dominik Berchtold

Anfragen & Bewerbungen für Ausstellungen richten Sie bitte an unseren Kurator, Christian Popkes per Mail an fotogipfel@popkes.com

Kontakt

Oberstdorf Tourismus GmbH
Fotogipfel Oberstdorf
Prinzregenten-Platz 1
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 7004004
Fax +49 8322 7004099